Die 10 wichtigsten Regeln zur jetzt gültigen neuen Rechtschreibung

  1. ss – ß: ß nur nach langem Vokal oder Diphthong: Maß, schließen, reißen, draußen …
    Nach kurzem Vokal immer ss statt ß: messen, Schloss, gerissen, Riss, küsst …
  2. Kein Wegfall von Buchstaben bei Zusammensetzung: Kaffeeernte, Rohheit, Schifffahrt, schnelllebig … (Ausnahmen nur dennoch, Drittel, Hoheit, Mittag)
  3. Stamm- bzw. Parallelschreibung: Bändel, Gräuel, schnäuzen, Stängel, Stuckateur, Ass, nummerieren, Platzierung, Tipp Plural auf -ys: Babys …, ferner rau und Känguru.
  4. Fakultative Anpassung weniger Fremdwörter: Delfin, Wörter mit phon, phot, graph: Mikrofon, Geografie, Wörter mit th: nur Panter und Tunfisch, ferner Katarr, Differenzial, Jogurt, Spagetti, Schikoree, Portmonee
  5. Getrennt- und Zusammenschreibung

    5.1: Getrenntschreibung
    a) Verb + Verb
    darf immer getrennt geschrieben werden: lieben_lernen, spazieren_gehen, gefangen_gehalten, getrennt_lebend … (Bei übertragener Bedeutung ist jedoch auch Zusammenschreibung möglich: sitzenbleiben, kennenlernen …)
    b) Substantiv + Verb: Achtgeben, Radfahren … (nicht bei verblassten Substantiven wie preisgeben, eislaufen, stattfinden, teilnehmen …)
    c) Adverb + Verb: immer getrennt bei ’sein‘: da sein, zusammen sein …, ferner: allein erziehen, zustande bringen … (beim Partizip freigestellt: allgemeinbildend oder allgemeinbildend).
    d) Adverb + Adjektiv/Adverb: allgemein_verständlich, wieviel, zuviel, solange … (außer bei Konjunktion: Solange du fern bist, …).5.2: Zusammenschreibung
    zwingend nur bei irgendetwas, irgendjemand, umso (desto), zurzeit (derzeit)

    5.3: Getrennt- oder Zusammenschreibung
    bei Adjektiv + Verb: getrennt bei wörtlicher (klein schreiben) und zusammen bei übertragener Bedeutung: (kleinschreiben).

  6. Bindestrichschreibung bei Ziffern: 8-mal, 20-jährig … (außer bei Suffixen: 30er Jahre, 100%ig, 12tel …) und inzwischen auch 3-fach.
  7. Kleinschreibung
    a) Anredepronomen der 2. Person dürfen großgeschrieben werden – aber nur in Briefen: du, ihr, dein, euer … bzw. Du, Ihr ….
    b) Feste Verbindung von Adjektiv und Substantiv: das autogene Training, das neue Jahr … (außer bei Eigennamen: die Dritte Welt …);
    Aber: bei neuer idiomatisierter Gesamtbedeutung: das Schwarze Brett, der Blaue Brief … und in der Fachsprache: der Goldene Schnitt, Erste Hilfe … darf auch großgeschrieben werden
    c) Adjektive von Eigennamen auf -(i)sch: die grimmschen Märchen … (Großschreibung nur noch bei Betonung des Namens mit Apostroph: die Grimm’schen Märchen …)
  8. Großschreibung
    a) Tageszeiten nach ‚gestern‘, ‚heute‘, ‚morgen‘: gestern Abend …
    b) Substantive bei Getrenntschreibung: in Bezug auf, Schuld haben … (außer recht/schuld sein …). Bei Recht/recht und Unrecht/unrecht ist in Verbindung mit Verben beides erlaubt.
    c) Substantivierung, besonders nach Artikel: der Einzelne, als Erster, das Gleiche, des Weiteren, im Allgemeinen …
    Nach Präpositionen (ohne Artikel) freigestellt: seit k/Kurzem, ohne w/Weiteres …
    Unflektierte Substantive werden auch nach Präpositionen großgeschrieben: auf Deutsch, in Schwarz, für Groß und Klein …
    d) Paarformeln: Jung und Alt, Groß und Klein …
  9. Kommasetzung:

    Komma darf wegbleiben
    a) in Satzreihen vor ‚und‘ bzw. ‚oder‘:
    Er studiert noch und sie ist arbeitslos. …
    b) bei Infinitiv- und Partizipgruppen: Ich hoffe dir eine Freude zu bereiten. Zu Hause angekommen legte er sich hin. …

    Komma muss gesetzt werden
    c) bei Infinitiv- und Partizipgruppen mit Hinweiswörtern:
    Ein Auto zu kaufen, das ist schwer. Ich liebe es, Sport zu treiben. …
    d) und bei Abhängigkeit von einem Substantiv: Er hat den Wunsch, Arzt zu werden. …
    e) bei Infinitiv mit zu: um, ohne, statt, anstatt, außer, als zu 

    Komma bei wörtlicher Rede vor dem Kommentarsatz nach ?“ und !“: „Hilf mir doch!“, bat er. …

  10. Trennen nach Sprechsilben:
    auch bei s-t: Fens-ter, ck wie ch ganz auf die neue Zeile: Bä-cker,
    einzelne Vokale nur im Wortinnern: Ru-i-ne, nicht am Anfang: ü-ber und am Ende:
    Treu-e, auch nicht in der Wortfuge, also nur so: Sonn-abend, Bio-top
    möglich auch hi-naus, wa-rum, Pä-dagogik …

 

 

http://www.neue-rechtschreibung.de/10regeln.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s